Eingang
Über uns
Service
Kontakt
Notdienst
Aktuelles
Online Shop
Links
 

Bachblüten

Die Bach – Blüten – Therapie

Der Grundsatz:

Der englische Arzt Dr. Edward Bach ( 1886 –1936 ) entwickelte die Theorie das die Ursache jeglicher Krankheit ausschließlich im seelischen Bereich zu finden ist. Ein Ungleichgewicht zwischen Körper , Geist und Seele, das sich im Körper manifestiert und so zur Krankheit wird. Oder anders ausgedrückt: Jeder definierbaren Krankheit gehen oder gingen irgendwann mal negative Gemütszustände voraus. Wird der negative Gemütszustand rechtzeitig erkannt und ins Positive umgewandelt, muss es nicht mehr zur Ausbildung einer körperlichen  Krankheit kommen. Die Bach – Blüten – Therapie wird daher in erster Linie vorbeugend eingesetzt, als “Medizin für die Seele”.

Die Methode:

Dr. Bach suchte die “Seelenmedizin” in der Natur und fand 38 Blüten von  verschiedenen Blumen, Sträuchern und Bäumen, die in ihrem energetischen Schwingungsmuster der menschlichen Seele entsprechen. Die 38 Blüten umfassen nach Aussagen von Dr. Bach alle grundsätzlichen negativen Seelenzustände des menschlichen Charakters und stellen ein in sich geschlossenes System dar. In einem speziellen Auszugsverfahren werden die Blütenessenzen gewonnen und in einer alkoholischen Lösung konserviert. Aus den so entstandenen 38 Blüten – Konzentraten können die dem Gemütszustand entsprechenden gewählt werden , und mit Hilfe von Quellwasser auf Einnahmestärke verdünnt werden. Üblich sind Gesamtdosen von 30ml die über einen längeren Zeitraum in Einzeldosen von viermal  täglich vier Tropfen eingenommen werden. Eine Sonderstellung haben die sogenannten “Notfalltropfen”. Eine Mischung aus 5 bestimmten  Blüten – Konzentraten die bei Schock, Verletzungen, Panik und Unfällen auch pur gegeben werden können.

Obwohl wir in einem wissenschaftlich und technisch orientiertem Zeitalter leben, gewinnt die Bach – Blüten – Therapie immer mehr an Beliebtheit. Vielleicht auch gerade deshalb. Wenn sie sich durch diese kleine Einführung angesprochen fühlen, stehe ich Ihnen gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt von Frau Nicolaysen. (03.07.01)

[Bachblüten] [Hausstaubmilbe] [Zecken]